Pumpensicherheit nach Bedarf.


Die kontinuierliche, automatische Überwachung einer Pumpe in ihrer Funktion und der Fortgang des Verschleißes kann je nach Aufgabe der Pumpe das Alles oder Nichts der Produktion bedeuten. ABEL bietet nach Bedarf sehr unterschiedliche Monitoring-Systeme an. Sie reichen von der einfachen Meldung über ein vor Ort Panel an der Pumpe oder in der Leitwarte bis zur Ferndiagnose über das Internet.
Das ABEL-Monitoringsystem spiegelt den aktuellen Zustand der Pumpe mittels kundengerecht zu definierenden Abweichungen vom Sollzustand wider. Durch die Verwendung universeller Mess-Software lässt sich das System individuell anpassen und erweitern. Das System basiert auf Windows®, ist also kompatibel mit den meisten vorhandenen Überwachungssystemen.

Die Betriebszustände der Pumpe können über folgende Schnittstellen übermittelt werden.
Übergabeschnittstellen: ISDN, UMTS, BUS-Verbindungen, LAN
Ausgabemedien sind: E-Mail, SMS, Fax, Voice, Warnsignale direkt an der Pumpe

PROGNOSTIZIERENDES MONITORING.
Durch die zeitlich kurzgestaffelte Darstellung der Pumpenparameter ist eine frühzeitige Verschleiß- und Fehlererkennung möglich. Produktionsausfälle können also rechtzeitig erkannt und mit komfortablem Handlungsspielraum verhindert werden. Nach einem möglichen Stromausfall ist das System in der Lage, sich selbständig wieder einzuschalten. Das System lässt sich per Fernwartung für die Implementierung von Updates aktualisieren.
Ein weiterer Vorteil des ABEL-Monitoring besteht in der Vermeidung starrer Service-Intervalle. Das steigert den effizienten Materialeinsatz vor allem von Ventilen und Membranen. Die Technologie des ABEL-Monitoring wirkt so auf längere Sicht kostensenkend.

Ihren ABEL Beratungs-Ingenieur finden Sie hier
Für eine erste Pumpenanfrage klicken Sie hier

 

 




powered by webEdition CMS